Ingolstadt wird nördlichste Stadt Italiens — Audi kauft Ducati

Liebe Leser,

eigentlich sagt man ja München nach, die nördlichste Stadt Italiens zu sein — zumindest vom Lebensgefühl her. Ich möchte gar nicht wissen, was unsere italienischen Freunde hierzu sagen würden. Nun läuft aber Ingolstadt der bayrischen Landeshauptstadt den Rang ab.

Es ist so weit: Audi kauft Ducati. Nachdem die italienische Sportmarke vollmundig behauptet hatte, eine Milliarde Euro Wert zu sein, spricht man heute unbestätigt von einem Kaufpreis von 870 Millionen Euro. Nun besitzt Audi neben Lamborghini und Italdesign die dritte italienische Nobelmarke: Ducati – und somit wird Ingolstadt zur nördlichsten italienischen Stadt.

Friedbert fragt sich: Braucht Audi das Motorradsegment? Unbestritten, der Ansatz, exklusive Sportfahrzeuge zu entwickeln, steht dem Autohersteller. Dessen Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler drückte dies so aus: “Ducati passt als sportliche und globale Premiummarke hervorragend zu Audi”.

NSU Bahnrennmaschine (1907), Deutsches Zweirad- und NSU-Museum (CC) 2006, J. Köhler

Aber welchen Antrieb sollte ein Konzern mit guten Erfolgen im PKW-Bereich haben, unbedingt auch noch im umkämpften Segment der Motorradhersteller mitmischen zu müssen? Gab es doch bereits am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts bis etwa 1958 mit DKW und NSU Motorradmarken im Audi-Konzern. Zurück zu den Wurzeln? “Das ist eine reine Spielwiese für Piëch, eine nicht ernstzunehmende Neuerwerbung.” sagt Presseberichten zufolge Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen.  Weiterlesen

Motorradlärm — Die Grünen fühlen sich gestört

Liebe Leser,

es ist so weit. Die Grünen blasen zum Angriff auf den Motorradlärm. Darauf macht der Newsletter “Heute im Bundestag” Nr. 184 unter Punkt 7 aufmerksam:


hib – heute im bundestag Nr. 184

Neues aus Ausschüssen und aktuelle parlamentarische Initiativen

Mo, 16. April 2012 Redaktionsschluss: 13:00 Uhr

  1. Öffentliche Anhörung zur Kraft-Wärme-Kopplung
  2. Anhörung zu neuem Entgeltsystem für psychiatrische Einrichtungen
  3. Union und FDP machen sich für die Rechte christlicher Minderheiten in der Türkei stark
  4. Bundesregierung sieht Defizite bei Menschenrechtslage in Aserbaidschan
  5. Im Bundestag notiert: Urteile zum Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften
  6. Im Bundestag notiert: Fuldaschleuse in Kassel
  7. Im Bundestag notiert: Motorradlärm
  8. Im Bundestag notiert: Bundesstraßen in Bayern
  9. Im Bundestag notiert: Ressortkreis “Zivile Krisenprävention”

Zwischen “Fuldaschleuse in Kassel” und “Bundesstraßen in Bayern” heißt es: Weiterlesen

KTM 990 Adventure 2012

Liebe KTM Freunde,

bei der KTM 990 Adventure gibt es ab dem Modelljahr 2012 wieder ein neues und wie Friedbert findet gelungenes Design. Der größere, die kantigen Konturen besser zeichnende KTM-Schriftzug unterstreicht das ohnehin auffallende Design der österreichischen Reiseenduro noch besser. Es gibt einige Detailverbesserungen, wie z.B. an den Griffprotektoren, ein komplett neues Bike, wie einige Journalisten schreiben, kann ich aber nicht erkennen.

KTM 990 Adventure 2012; (C) 2012 KTM; Photographer: Mitterbauer, H.

Nicht nur das Design hat sich geändert, nein auch die Leistungsdaten. Das Basismodell mit dem “neuen Motor” hat jetzt 84,5 kW (ca. 115 PS) bei 8750 U/min. Diese Leistungsdaten erinnern sehr stark an diejenigen der 2011er 990 Adventure R. Von 2009 bis 2011 gab es zwei unterschiedliche Motoren, einen mit 106 PS für das Basismodell und einen mit 115 PS für das R-Modell. Im Gegensatz zu den Modellen bis 2008, bei denen unterschiedliche Zylinderköpfe verbaut waren, unterschieden sich die Modelle 2009 bis 2011 ohnehin nur noch durch ein unterschiedliches Mapping. Mit dem blauen Sondermodell “Dakar” wurde bereits der “R-Motor” in eine normale 990 Adventure mit kurzen Federn und ABS integriert. Diese “Dakar” hat man nun m.E. in das Basismodell überführt. Gute Entscheidung! Weiterlesen

Ralley Dakar

Liebe Freunde,

Despres’ Sieg der Dakar Ralley 2012; (C) 2012 KTM Images; Fotograf: Maragni M.

die 33. Ralley Dakar ist heute in Lima zu Ende gegangen. Am 1. Januar gestartet führte sie von von Mar del Plata durch Argentinien, Chile und Peru.

Der Franzose Cyril Despres holte sich in einem spannenden Kampf mit dem Vorjahressieger Marc Coma zum vierten Mal den Sieg auf seinem KTM Motorrad. Seit 2001, 11 mal in Serie, fahren somit die Gewinner der bekanntesten Ralley auf KTM Motorrädern ins Ziel. 2012 belegen KTM Fahrer 8 Plätze unter den ersten 10.

Friedbert gratuliert Cyril Despres und KTM! Weiterlesen