Motorradfahren in der EU der Zukunft: Heller statt schneller!

Liebe Leser,

wir fahren in den Alpen durch Slowenien, Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich und auch durch die Schweiz.

Credit © European Union, 2012

Alles europäische Länder, meist gebunden an Vorgaben der EU. Wenn ich durch die Berge fahre, mache ich mir normalerweise keine großen Gedanken über EU-Vorschriften.

Nun las man aber, dass die EU sich Gedanken über das Mororradfahren macht. Über unsere Umwelt und natürlich über unsere Sicherheit.

Nachzulesen beim Pressedienst des Europäischen Parlaments und auch als PDF-Dokument verfügbar. Weiterlesen

KTM 990 Adventure 2012

Liebe KTM Freunde,

bei der KTM 990 Adventure gibt es ab dem Modelljahr 2012 wieder ein neues und wie Friedbert findet gelungenes Design. Der größere, die kantigen Konturen besser zeichnende KTM-Schriftzug unterstreicht das ohnehin auffallende Design der österreichischen Reiseenduro noch besser. Es gibt einige Detailverbesserungen, wie z.B. an den Griffprotektoren, ein komplett neues Bike, wie einige Journalisten schreiben, kann ich aber nicht erkennen.

KTM 990 Adventure 2012; (C) 2012 KTM; Photographer: Mitterbauer, H.

Nicht nur das Design hat sich geändert, nein auch die Leistungsdaten. Das Basismodell mit dem “neuen Motor” hat jetzt 84,5 kW (ca. 115 PS) bei 8750 U/min. Diese Leistungsdaten erinnern sehr stark an diejenigen der 2011er 990 Adventure R. Von 2009 bis 2011 gab es zwei unterschiedliche Motoren, einen mit 106 PS für das Basismodell und einen mit 115 PS für das R-Modell. Im Gegensatz zu den Modellen bis 2008, bei denen unterschiedliche Zylinderköpfe verbaut waren, unterschieden sich die Modelle 2009 bis 2011 ohnehin nur noch durch ein unterschiedliches Mapping. Mit dem blauen Sondermodell “Dakar” wurde bereits der “R-Motor” in eine normale 990 Adventure mit kurzen Federn und ABS integriert. Diese “Dakar” hat man nun m.E. in das Basismodell überführt. Gute Entscheidung! Weiterlesen

Entlang der Slowenisch-Italienischen Grenze

Liebe Leser,

lange habe ich Euch warten lassen und eine kleine Winterpause gemacht. Nun geht es endlich weiter auf der letzten Tour von Slowenien kommend zurück nach Italien. Eins war klar, von der Slowenischen Grenzkammstraße kommend, wollen wir uns weiter über kleine Passstraßen entlang der Grenze zurück nach Italien schlagen. Dies hat zwar immer das Potential, dass man sich zeitlich verzettelt, da man Umwege gerne in Kauf nimmt. Man freut sich aber immer wieder über die neu gefundenen kleinen Juwelen, die einen durch die unbekannteren Regionen der Alpen führen, die man somit auch fast für sich alleine genießen darf. Ziel war es, über kleine Nebenstraßen den Passo di Tanamea zu erreichen. Eine interessante Route führt sicherlich über den Planina Božica. Das Bild zeigt den Blick aus dem Nadiza-Tal auf die Kehren, die hinauf zum Sattel der Božica-Alm führen. Rechts davon der Gipfel des 1673 m hohen Stol. Weiterlesen

Friedberts GPS-Tracks auf GPSies.com

Liebe Freunde,

schon öfter wurde ich gefragt, ob ich GPS-Tracks zur Verfügung stellen kann. Daher habe ich mich entschieden auf GPSies Tracks abzulegen, die dann jeder in nahezu beliebigen GPS Formaten herunterladen kann.

GPSies - FriedbertIhr findet meinen GPS-Tracks unter http://www.gpsies.com/mapUser.do?username=Friedbert. Ferner werde ich hier im Blog eine GPSies-Übersichtskarte veröffentlichen, damit Ihr die Tracks leichter finden und herunterladen könnt. Weiterlesen

Ralley Dakar

Liebe Freunde,

Despres’ Sieg der Dakar Ralley 2012; (C) 2012 KTM Images; Fotograf: Maragni M.

die 33. Ralley Dakar ist heute in Lima zu Ende gegangen. Am 1. Januar gestartet führte sie von von Mar del Plata durch Argentinien, Chile und Peru.

Der Franzose Cyril Despres holte sich in einem spannenden Kampf mit dem Vorjahressieger Marc Coma zum vierten Mal den Sieg auf seinem KTM Motorrad. Seit 2001, 11 mal in Serie, fahren somit die Gewinner der bekanntesten Ralley auf KTM Motorrädern ins Ziel. 2012 belegen KTM Fahrer 8 Plätze unter den ersten 10.

Friedbert gratuliert Cyril Despres und KTM! Weiterlesen

Neujahrs-Gewinnspiel

Liebe Leser,

ich freue mich, dass Ihr mir so die Treue haltet. Seit Mitte Oktober, als Friedbert auf seine eigene Domain friedbert.net umgezogen ist, versammelten sich gut 860 Besucher und lasen insgesamt 3300 Artikel auf Friedberts Blog. Seit Start des Blogs Mitte August waren es insgesamt 4500 Seitenaufrufe. Vielen Dank! Ich hoffe Euer Interesse bleibt auch im Neuen Jahr hoch.

Wie kann ich mich bei Euch revanchieren? — Mit einem Gewinnspiel! Weiterlesen

Neujahrsgrüße aus Wallgau und vom Kesselberg

Liebe Freunde,

Wie oft sind wir in diesem Sommer die kleine Mautstraße von Vorderriß nach Wallgau entlang des Oberlaufs der Isar entlanggefahren? Die Strecke ist ein Teil unserer “kleinen Hausrunde” bei der wir vom Sylvensteinspeicher kommend über den Walchensee den Kesselberg hinabfahren. Jetzt stehen die Bikes in der Garage und die Stille Zeit lädt zu einer Winterwanderung mit Adelmut ein.

Wir senden Euch herzliche Grüße vom verschneiten und sonnigen Oberlauf der Isar, die einen angenehmen Gegensatz zum derzeit schneelosen München bietet.

Weiterlesen

Die zehn höchsten Alpenpässe

Liebe Freunde,

dieser Artikel soll eine Aufstellung der zehn höchsten Passstraßen der Alpen bieten. Hier geht es nicht um die höchsten anfahrbaren Punkte, sondern um die schönsten und höchsten Pässe. Keine Angst, Friedbert wird keine Top-10 Serie starten. Vielmehr sollen die Bilder eine Anregung für Eure Touren und die Karte eine Planungshilfe sein.

  1. Col de la Bonette, 2802 m Weiterlesen

Col de la Bonette

Liebe Freunde,

nachdem wir auf der letzten Etappe am Col de la Lombarde aus Italien kommend Frankreich erreicht hatten, war unser Ziel einer der bekanntesten und sicher auch mit einer der schönsten Abschnitte der Route des Grandes Alpes, die Strecke von Saint Étienne de Tinée über den Col de la Bonette nach Jausiers. Hier, am Cime de la Bonette, liegt auch auf der Grenze zwischen den Alpes Maritimes, den Seealpen und des Alpes de Haute Provence.

Der Col de la Bonette sei der höchste Straßenpass, liest man. Das stimmt erst, wenn man die letzte kleine Schleife zum Cime de la Bonette hinzurechnet. Diese Stelle erreicht dann 2802 m. Der Pass selbst liegt auf einer Höhe von 2715 m und wird von Denzel mit SG3 eingestuft. Im Vergeich: der Col de l’Iseran bringt es auf 2770 m, das Stilfser Joch auf 2763 m und der nicht asphaltierte, höchste legal anfahrbare Punkt der Alpen, der Col de Sommeiller erreicht eine Höhe von 2995 m.

Weiterlesen